Heute ist ein schöner Tag

Heute ist ein schöner Tag

Es gibt Tage, Wochen, Monate, manchmal sogar Jahre, die sind erfolgreich, ereignisreich, lehrreich. Nicht alles ist angenehm, erwünscht, erbeten, willkommen. Man kämpft gegen etwas, mit jemandem, versucht zu verdrängen, zu vergessen, zu verbessern. Man versucht es zu speichern, in Bildern festzuhalten, zu archivieren.

Man begegnet Menschen, die bleiben im Kopf, manche im Herzen, wieder andere schaffen es, für einen da zu sein, über Jahre! Und dann gibt es solche, die kommen und gehen, und man vermisst sie nicht.

Daraus besteht das Leben, aus kleinen und großen Puzzleteilen. Der Unterschied zu einem klassischen Puzzlebild ist ist, dass man nicht weiß, wie das endgültige Bild aussehen wird.

Und dann gibt es so Tage, die sind weder sonderlich ereignisreich, noch sind sie lehrreich. Sie bleiben meist auch nicht in Erinnerung. Aber umso wertvoller sind sie! Aus solchen Tagen schöpfe ich die meiste Kraft. Bei mir heisst es dann ganz banal “heute ist ein schöner Tag“!

Ich weiß morgens natürlich nicht, dass mir solch ein Tag bevorsteht, die Erkenntnis ereilt mich ungefähr gegen Mittag und festigt sich so gegen vier Uhr nachmittags. Plötzlich, ja, das Gefühl überkommt mich ganz plötzlich, da wird es leicht, locker, luftig und still im Innern. Eine fast schon greifbare Zufriedenheit fällt auf mich herab, ich merke, dass ich, fast schon grundlos glücklich bin.

Da kann sogar was unangenehmes passieren, doch wirklich ärgern kann ich mich an solchen Tagen nicht! Es sind gesegnete Tage!

Oft schon habe ich mir vorgestellt, dass am Vortag Engel und Bösewichte sich gezofft haben. Die Engel haben sich sehr über die Bösewichte geärgert und sie daher für einen Tag ins Verlies gesperrt. Am nächsten Morgen schlafen sich die Engel aus, frühstücken gemütlich auf ihrer Terrasse mit Blick auf den indischen Ozean, chillen in den Kuschelwölckchen und bescheren jedem Lebewesen einen schönen Tag!

So ein Tag ist heute! Früh morgens, da haben die Engel ja noch geschlafen, da ist es etwas stressig gewesen. Ich hatte das Gefühl, krank zu werden, war nicht ausgeschlafen und mich dann über das Gezanke der Jungs geärgert. Doch der Ärger verflog, noch bevor ich ernst mit ihnen schimpfen konnte. Dann hatten wir eine super witzige Unterhaltung, so kam ich bereits kichernd ins Büro. Dort ging es trotz großem und ernsthaftem Ereignis leicht und locker weiter. Die spürbare Anspannung vieler Kollegen konnte sich nicht durchsetzten und der kurze Arbeitstag läutete nicht nur positiv, sondern auch sehr produktiv mein Wochenende ein. Zur Mittagszeit schien die Sonne, auch wenn nur schüchtern durch die Wolken. Angenehme Mittagessensgesellschaft sorgte für entspannte Gesprächsthemen und bescherte mir eine neue, hübsche Kaffeemaschine. Auch das häusliche Chaos, was sich über die letzten Tage vermehrt hat, konnte mich heute nicht aus dem Gleichgewicht bringen! Und dann gings auch schon zur Klavierstunde!

Der Klavierunterricht ist wie Eintauchen in eine surreale Welt. Es klingt echt, es sieht echt aus, fühlt sich aber nicht so an.

Ich nehme seit gerade mal zwei Monaten wöchentlich Klavierunterricht. Aber es gab bereits zwei sehr gute Entschuldigungen, diesen ausfallen zu lassen. Ich habe es nicht getan! Und es nicht bereut. Es ist wie frische Luft atmen (die kalt ist), wie eine neue Handtasche einräumen (wie teuer und aus sehr pflegebedürftigem Wildleder ist), wie vom Liebsten Blumen geschenkt zu bekommen (die viel zu schnell verblühen), wie sich ins frischbezogene Hotelbett fallen zu lassen (man aber gleich wieder los muss)…Genau dieser eine Augenblick, dieser Moment der Freude, des Glücks, der perfekten Fügung, der lässt innehalten und lächeln!

Nun aber zurück zum schönen Tag! Als ich heute auch noch die zweite grüne Ampelwelle erwischte, da war klar – HEUTE IST TATSÄCHLICH ein schöner Tag! Klar ist, es ist kein besonderer Tag und ich werde ihn viel zu schnell vergessen! Aber dieses Gefühl, das bleibt! Das weiß ich! Ich habe eine innere Spardose für solche Tage! Und sobald noch ein Tag hinein klimpert, erzeugt er ein Echo, das noch lange nachschallt!

Also…

Genießt den Moment

Natalja

Schreibe einen Kommentar